Krimilesung mit Manfred Bomm

Ein toller Erfolg!
Die erste Autoren- Lesung für Erwachsene in der evang. Bücherei Altheim/Alb  mit Kommissar Häberle von und mit Manfred Bomm.


Im fast vollbesetzten Gemeindesaal der evangelischen Kirchengemeinde  wartet das Publikum gespannt auf die Lesung  mit  Manfred Bomm.
Immer wieder hört man das Martinshorn, und einige Besucher schauen neugierig aus dem Fenster, aber es war nur die Einstimmung auf den Krimi Abend.
Endlich ist  es 20 Uhr und die Lesung beginnt. Gleich gibt es einen Einbruch in Albeck und eine Leiche. Die Frau des Bankchefs wird  tot in der Wohnung aufgefunden. Wo ist  der Ehemann? Er weilt in den Tiroler Alpen. Abhör -Affären, Smartphone, Facebook, Überwachungskameras und  vieles mehr spielen im neuen Krimi  "Lauschkommando"  eine Rolle. Voll Spannung erzählt und liest Bomm aus dem neuen Fall von Kommissar Häberle. Unheimlich geht es zu, wenn die Unterführung  in der Fußgängerzone benutzt wird,  wenn fremde Schattengestalten um die Villa schleichen. Manfred Bomm erzählt zwischen der Lesung viel über seine Recherche zu diesem Krimi und wie er Wahrheit und Fantasy dabei verknüpft, fast schon ein eigener Krimi.
Nach etwa einer Stunde, die gefühlt nur halb so lang dauerte, gab es eine kurze Pause, die viele Besucher dazu nutzten, ein Buch zu kaufen und es vom Autor signieren zu lassen. Danach ging  es nochmals eine knappe Stunde weiter, bis Manfred Bomm zum Schluss kam und das Publikum  aufforderte,  selber  beim Lesen  herauszufinden, wie der Fall  gelöst wird.
 Langer Applaus folgte. Mit einem kleinen Geschenkkorb bedankte sich Frau  Wenig bei Manfred Bomm für sein Kommen und vor allem beim zahlreichen Publikum aus Nah und Fern.

Ein herzliches Dankeschön an alle Besucher für die Spenden.